Zwei Derbys am 2. Spieltag

August 12, 2009 0 Von admin

Die Bundesliga-Saison liefert am 2. Spieltag bereits zwei vielversprechende und mit Spannung erwartete Derbys, die bei vielen Fußballfans im Stadion das Herz noch ein bisschen höher schlagen lassen werden als gewöhnlich. Zweimal steht dabei das Duell David gegen Goliath im Mittelpunkt und beide Male muss der Außenseiter beim haushohen Favoriten antreten.

Der VfB Stuttgart will sich für die 0:2-Auftaktniederlage beim amtierenden Meister VfL Wolfsburg revanchieren, als man lange Zeit auf Augenhöhe agierte und schlussendlich aufgrund zweier Geniestreiche von Misimovic und Grafite am Ende das Nachsehen hatte. Beim Heimdebüt in der Mercedes-Benz-Arena steht der selbst ernannte Meisterschaftskandidat nun also gegen den kleinen Nachbarn und frisch aufgestiegenen SC Freiburg unter Druck. Besonders auf die Neuzugänge Hleb und Pogrebnyiak wird erneut mit Argusaugen geschaut werden, wobei vor allem der Weißrusse, der für ein Jahr vom FC Barcelona ausgeliehen wurde, bei seinem ersten Einsatz hinter den Erwartungen zurück blieb. Neben Boulahrouz und Hilbert steht Träsch nach seinem Handgelenkbruch nicht zur Verfügung.

Aufseiten des SC lief der 1. Spieltag sehr viel erfreulicher, als man dem hochambitionierten HSV den Schneid abkaufen konnte, das Spiel über weite Strecken dominierte und lediglich aufgrund der altbekannten Abschlussschwäche keinen Dreier feiern konnte und sich mit einem 1:1 begnügen musste. Verzichten muss Trainer Robin Dutt nach wie vor auf Toprak und Uzoma, doch dass die Breisgauer sich spielerisch vor kaum einem Team verstecken müssen, ist keine neue Erkenntnis. Demnach werden die Gäste auch in Stuttgart ihr Heil in der Offensive suchen und versuchen, die Schwaben mit blitzschnellen Konterattacken zu überraschen. Dennoch wäre alles andere als ein Heimsieg eine Überraschung und mit einer Wette auf einen Auswärtssieg ließe sich kräftig Bares machen. Mein Tipp: Der VfB kommt am Ende zu einem hart umkämpften 3:1-Erfolg.

Der FC Schalke 04 geht bei seinem Heimdebüt in der Veltins-Arena ebenfalls als klarer Favorit ins Rennen. Auch wenn der kleine Nachbar aus Bochum beim spektakulären 3:3 gegen Gladbach letzte Woche seine große Moral unter Beweis stellte und alles versuchen wird, zumindest einen Punkt zu ergattern. Felix Magath muss dabei auf Pander, Jones und Sanchez verzichten, doch hat mit dem viel kritisierten Kevin Kuranyi einen Mann in den Reihen, der seinen Torjägerinstinkt zur richtigen Zeit wiedergefunden zu haben scheint. Aufseiten der Bochumer zeigte sich Mimoun Azaouagh bei seinem Doppelpack ebenfalls sehr treffsicher, außerdem kann Marcel Koller derzeit auf den kompletten Kader zurückgreifen und weiß um die Ungeduld des Schalker Anhangs. Oberstes Ziel für die Gäste dürfte sein, die zuletzt nicht sattelfest wirkende Defensive zu stabilisieren und so lange wie möglich die Null zu halten. In dieser Partie halte ich eine Überraschung für eher wahrscheinlich und traue dem VfL einen Punktgewinn bei den Knappen zu, 1:1.

Marc Strasser