Duell der Verfolger im Manchester Derby

September 20, 2013 0 Von admin

Zum 166. Mal seit 1891 treffen am kommenden Sonntag Manchester City und Manchester United im Stadtderby aufeinander. Von den bisherigen 165 Pflichtspiel-Begegnungen entfielen 148 auf Ligaspiele in der höchsten und zweithöchsten Spielklasse. Neun Mal traf man im FA-Cup aufeinander und weitere sechs Mal im Ligacup. Dazu kommen noch zwei Spiele um den Community Shield. Als 20-facher englischer Rekordmeister hat Manchester United auch in der Gesamtbilanz gegenüber Manchester City (3 Mal englischer Meister) mit 69:46-Siegen die Nase vorn.

Auf Augenhöhe

In den letzten Jahren wurde Manchester City allerdings zunehmend wieder zu einem ernst zu nehmenden Rivalen für die „Red Devils“. In der Saison 2011/12 holten die „Citizens“ erstmals seit 44 Jahren wieder den Meistertitel aufgrund der besseren Tordifferenz vor dem punktgleichen Stadtrivalen. Die Konkurrenz wurde deutliche distanziert, Arsenal wies als Dritter bereits einen Rückstand von 19 Punkt auf. Das absolute Highlight der Meistersaison war der 6:1-Triumph im Derby gegen United am 23. Oktober 2011 – noch dazu an dessen Heimstätte in Old Trafford.

Nachdem man sich bei Man City in der vergangenen Saison 2012/13 mit dem Vizemeistertitel hinter United begnügen müsste – und man sich auch im Finale des FA-Cups Absteiger Wigan geschlagen geben musste – soll nun erneut der Angriff auf den Titel in der Premier League erfolgen. Der Saisonstart unter dem neuen Trainer Manuel Pellegrini verlief allerdings nicht nach Wunsch. Zwar feierte man im Auftaktspiel einen klaren 4:0-Erfolg über Newcastle United, aber eine Woche darauf setzte es eine unerwartete 2:3-Niederlage in Cardiff. In den beiden weiteren Spielen blieb man zwar ohne Gegentreffer, aber in Stoke reichte es nur zu einem torlosen Unentschieden.

Dem Stadtrivalen ging es allerdings im Jahr eins nach Alex Ferguson nicht besser. Unter dem neuen Chefcoach David Moyes gewann United – im Gegensatz zu den Citizens – zwar ein Spiel in Wales gegen Swansea mit 4:1, aber nach einem 0:0 gegen den Mitkonkurrenten Chelsea verlor man das Prestigeduell gegen nun derzeitigen Tabellenführer Liverpool an der Anfield Road mit 0:1. Somit liegen die beiden Klubs aus Manchester nach vier Spieltagen mit jeweils sieben Punkten in der Tabelle auf den Plätzen vier und fünf.

Man City als Favorit der Wettanbieter

Obwohl die Formkurven der beiden Klubs einander recht ähnlich sind, geht Manchester City aus Sicht der Wettanbieter – wohl auch aufgrund des Heimvorteils – als Favorit ins Derby. Allerdings haben die Gastgeber von bisher 10 Derbys im seit 2004 bespielten Etihad Stadium nur vier gewonnen, zuletzt am 30. April 2012mit 1:0. Fünf Mal ging United als Sieger vom gegnerischen Platz – wie auch im letzten Aufeinandertreffen am 9. Dezember 2012 mit 3:2. Allerdings revanchierten sich die Citizens für die Heimniederlage mit einem neuerlichen Erfolg in Old Trafford am 8. April 2013 mit 2:1.

Unter der Woche brachten beide Vereine ihren ersten Auftritt in der Champions League gut hinter sich. Während Manchester City auswärts bei Viktoria Pilsen einen ungefährdeten 3:0-Erfolg landete, setzte sich Manchester United gegen den Bundesligisten Bayer Leverkusen mit 4:2 durch.