FC Augsburg

Category: Derbys Deutschland,FC Augsburg – Autor: Derbysieger – 17:33

Die Entfernung zwischen Ingolstadt und Augsburg beträgt 59 Kilometer. Somit kann ein Aufeinandertreffen in der Bundesliga zwischen dem FC Ingolstadt und dem FC Augsburg durchaus als Derby gelten.

Womit dieses Duell der beiden Städte in Bayern allerdings nicht aufwarten kann, ist eine jahrzehntelange Tradition und eine damit verbundene innige Rivalität der jeweiligen Anhängergruppen.

Das liegt vor allem daran, dass der FC Ingolstadt erst im Jahre 2004 aus der Taufe gehoben wurde, wobei die Vorgängervereine MTV 1881 und ESV Ingolstadt es gegen Ende der 1970er-Jahre immerhin bis in die zweithöchste Spielklasse schafften und in der Saison 1979/80 sogar gleichzeitig in der 2. Liga Süd vertreten waren.

Auch beim FC Augsburg handelt es sich um einen Fusionsclub, der 1969 aus dem 1907 gegründeten FC Allemannia Augsburg und dem BC Augsburg gebildet wurde. In den Saisonen 1978/79 und 1980/81 spielte der FC Augsburg in der 2. Liga sowohl gegen den MTV als auch gegen den ESV Ingolstadt.

 

Die Derby-Historie umfasst bisher 7 Spiele

Die heute bestehenden Klubs trafen erst in den späten 2000er-Jahren erstmals aufeinander. In der Saison 2008/09 gab es die ersten Begegnungen in der 2. Liga. Damals siegte der FCA auswärts mit 2:1, das Rückspiel in Augsburg endete 1:1.

Für die Ingolstädter endete die Saison mit dem Abstieg. Im Jahr darauf trafen die beiden Klubs in der 1. Runde des DFB-Pokals aufeinander und da setzte sich Augsburg mit 2:1 durch.

 


Die bisherigen Duelle zwischen dem FC Ingolstadt und dem FC Augsburg:

Datum Bewerb Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
06.02.2016 Bundesliga FC Ingolstadt FC Augsburg 2:1
29.08.2015 Bundesliga FC Augsburg FC Ingolstadt 0:1
16.01.2011 2. Liga FC Augsburg FC Ingolstadt 2:0
21.08.2010 2. Liga FC Ingolstadt FC Augsburg 1:4
31.07.2009 DFB-Pokal FC Ingolstadt FC Augsburg 1:4
03.04.2009 2. Liga FC Augsburg FC Ingolstadt 1:1
24.10.2010 2. Liga FC Ingolstadt FC Augsburg 1:2

 

Nach dem Wiederaufstieg der Schanzer gingen in der Saison 2010/11 beide Spiele gegen die Augsburger verloren, die in jener Saison auch den erstmaligen Aufstieg in die höchste Spielklasse schafften.

Fünf Jahre später folgten ihnen die Ingolstädter nach und fuhren mit einem 1:0-Auswärtserfolg gleich im ersten Duell in der Bundesliga – im sechsten Aufeinandertreffen mit den Augsburgern – den ersten Sieg ein.

Im Februar 2016 gelang dem Aufsteiger mit einem 2:1 auch der erste Heimsieg über Augsburg und so landete er im ersten Spieljahr in der Bundesliga auf Platz 10, vier Punkte vor dem bayrischen Rivalen.

 

Dritter Sieg im dritten BL-Duell für Ingolstadt?

In der aktuellen Saison bewahrheitet sich allerdings bisher die alte Weisheit, dass die 2. Saison nach dem Aufstieg die schwierigste ist. Denn nach 9 Spieltagen haben die Schanzer unter ihrem neuen Coach Markus Kauczinski – der dem zu RB Leipzig gewechselten Erfolgstrainer Ralph Hasenhüttl nachfolgte – erst zwei Punkte auf dem Konto.

 

Beim letzten Spiel in Mainz gab es für den FC Ingolstadt bereits die siebente Niederlage im neunten Saisonspiel.
(Quelle: YouTube)

Da die Ingolstädter aber auch bereits am Ende der vergangenen Saison stark nachließen, sind sie mittlerweile saisonübergreifend seit 14 Spielen sieglos. Davon gingen gleich 11 Partien verloren.

Nur einen Zähler holte Ingolstadt aus den vier Heimspielen, dieser resultierte aus einem 3:3-Remis gegen Borussia Dortmund, wobei der Tabellen-Nachzügler in dieser Partie bereits mit 3:1 voran lag.

Nun ruhen die Hoffnungen auf den ersten Saisonsieg auf dem Derby gegen den FC Augsburg, denn auch die Schwaben präsentierten sich zuletzt nicht in Topform. Seit vier Spielen wartet die Mannschaft von Dirk Schuster auf einen Sieg und holte dabei nur einen Punkt (beim 1:1 gegen Schalke 04).

Dass die Augsburger aber auch gewinnen können, haben sie in dieser Saison bereits beim 2:1-Auswärtssieg in Bremen und beim 1:0-Heimerfolg über Darmstadt 98 unter Beweis gestellt. Damit rangieren zwar auch die Augsburger im unteren Tabellendrittel, haben aber satte sechs Zähler Vorsprung auf Ingolstadt.

 


Die Quoten für Ingolstadt gegen Augsburg im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bet3000 Bwin
Sieg Ingolstadt 2,10 2,10 2,10 2,30 2,15 2,10
Unentschieden 3,30 3,30 3,30 3,30 3,40 3,30
Sieg Augsburg 3,70 3,50 3,65 3,15 4,00 3,40

 

Seit dem erstmaligen Aufstieg in die Bundesliga im Jahr 2011 hat es der FCA jedes Jahr zuwege gebracht, den Klassenerhalt zu schaffen, 2015 gelang mit Platz fünf sogar die beste Platzierung der Klubgeschichte und damit die Qualifikation für die Europa League.

Dafür wird es in der laufenden Saison nicht mehr reichen. Sowohl für Augsburg als auch für Ingolstadt geht es in dieser Saison um den Verbleib in der höchsten Spielklasse. Daher kommt dem direkten Duell eine große Bedeutung zu.

Die Wettquoten der Buchmacher geben den Ingolstädtern durchaus Chancen, auch im dritten Derby in der Bundesliga gegen die Augsburger die Oberhand zu behalten.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Votings)
Loading...
Category: Bayern München,Derbys Deutschland,FC Augsburg – Autor: Derbysieger – 16:18

Den FC Augsburg als „Angstgegner“ von Bayern München zu bezeichnen, wäre sicherlich etwas übertrieben. Aber jedenfalls darf man den Fuggerstädtern bescheinigen, dass sie angesichts des starken Gegners nicht in Schockstarre verfallen und zumindest versuchen, den Bayern das Leben so schwer wie möglich zu machen. So wird es wohl auch am kommenden Sonntag sein.

Zwei Liga-Siege gegen den Rekordmeister

Zwar haben die Bayern von neun Duellen in der Bundesliga sieben für sich entschieden. Aber immerhin gelang es dem FCA in den letzten vier Begegnungen mit den Münchnern gleich zwei Mal, den Sieg davonzutragen.

Beide Male feierten die Augsburger dabei einen 1:0-Sieg. Am 5. April 2014 gab es einen 1:0-Heimerfolg und am 9. Mai 2015 sogar einen 1:0-Auswärtserfolg in der Münchner Allianz-Arena.

Zwar standen die Bayern zu diesem Zeitpunkt bereits seit längerer Zeit als Meister fest, dennoch hätte sich die Mannschaft von Pep Guardiola diese Niederlage sicherlich gerne erspart. Einige Wochen später setzten sich die Augsburger auch im Halbfinale des Telekom Cups gegen die Bayern mit 2:1 durch.

 


Im Telekom Cup im Juli 2015 siegte der der FCA im Halbfinale gegen den FCB mit 2:1.
(Quelle: YouTube/Ran)

 
Mit einer ähnlichen guten Bilanz gegen den FCB können nur ganz wenige Bundesligisten, wie etwa die Gladbacher Borussia, die die letzten beiden Spiele gegen die Bayern für sich entscheiden konnte, aufwarten.

Mönchengladbach ist auch das einzige Team, das dem Meister in dieser Saison eine Niederlage zufügen konnte. Zwei Mal spielten die Bayern 0:0, zuletzt am vergangenen Wochenende in Leverkusen Die restlichen 17 Partien haben die Münchner allesamt gewonnen und befinden sich damit weiter auf Rekordkurs.

 


Die letzten 6 Duelle zwischen Augsburg und Bayern:

Datum Bewerb Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
12.09.2015 Bundesliga Bayern München FC Augsburg 2:1
12.07.2015 Telekom Cup Bayern München FC Augsburg 1:2
09.05.2015 Bundesliga Bayern München FC Augsburg 0:1
13.12.2014 Bundesliga FC Augsburg Bayern München 0:4
05.04.2014 Bundesliga FC Augsburg Bayern München 1:0
04.12.2013 DFB-Pokal FC Augsburg Bayern München 0:2

 

Der FCA kam erst langsam in Schwung

Die Augsburger haben bereits eine einigermaßen turbulente Saison hinter sich. Das lag zum Teil auch daran, dass sich der Klub als Fünfter der letzten Saison erstmals für einen internationalen Bewerb qualifizierte.

Obwohl gleich die ersten beiden Gruppenspiele in der Europa League gegen Athletic Bilbao und Partizan Belgrad jeweils mit 1:3 verloren gingen, schaffte die Mannschaft von Markus Weinzierl durch ein 3:1 in Belgrad im letzten Moment noch Platz zwei und damit den Aufstieg in die K.o.-Phase, wo nun Jürgen Klopp und der FC Liverpool warten.

 


Die Quoten für FC Augsburg gegen Bayern München im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bet3000 Bet-at-home
Sieg FC Augsburg 12,0 10,0 11,5 8,50 12,0 9,88
Unentschieden 6,00 5,50 6,00 4,80 6,00 5,37
Sieg FC Bayern 1,25 1,28 1,25 1,33 1,30 1,28

 

Dagegen brauchte der FCA in der Bundesliga lange, um in Form zu kommen. Noch nach dem 12. Spieltag rangierten die Augsburger mit nur einem Sieg und sechs Punkten auf dem letzten Tabellenplatz.

Danach folgte allerdings eine Strecke von sieben Spielen ohne Niederlage, die erst am vergangenen Wochenende mit dem 1:2 bei Aufsteiger Ingolstadt zu Ende ging. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt dennoch nur zwei Punkte, die Abstiegsgefahr ist damit noch lange nicht gebannt.

Daher werden die Augsburger auch im Derby gegen die vermeintlich übermächtigen Bayern versuchen, etwas Zählbares herauszuholen. Die Quoten der Wettanbieter sprechen hingegen ganz deutlich für einen Sieg der Münchner.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Votings)
Loading...
Category: Bayern München,Derbys Deutschland,FC Augsburg – Autor: Derbysieger – 13:56

Die Derby-Historie zwischen dem FC Bayern und dem FC Augsburg ist nicht allzu lang, was klarerweise daran liegt, dass die beiden Vereine sich nur selten auf derselben Ebene bewegten. Erst seit 2011, als die Fuggerstädter erstmals in die Bundesliga aufstiegen, gibt es einen regelmäßigen Spielverkehr. Vor Gründung der Bundesliga kam es in den früheren 1960er-Jahren zu einigen Begegnungen in der Oberliga-Süd, wo sich die Augsburger anfangs noch recht gut behaupten konnten, aber in späteren Duellen ging fast ausschließlich der FC Bayern als Sieger hervor.

Wenn die beiden Vereine nun am Wochenende in der Allianz-Arena aufeinandertreffen, dann könnte die Ausgangslage kaum unterschiedlicher sein. Auf der einen Seite der Rekordmeister und Titelverteidiger aus München, der auch in der neuen Saison bisher ohne Punkteverlust dasteht und auf der anderen Seite der FCA, der bisher einen stockenden Start hingelegt hat und aus drei Partien nur einen Zähler holte. Dieser wurde immerhin im einzigen Auswärtsspiel in Frankfurt geholt.

Zwei der letzten drei Partien gewannen die Augsburger

Trotz dieser äußerst ungleichen Voraussetzungen gibt es den einen oder anderen Punkt, der für die Gäste spricht. Die jüngste Bilanz besagt, dass der FCA zwei der letzten drei direkten Duelle jeweils mit 1:0 für sich entschieden hat. So ist die Mannschaft von Markus Weinzierl das letzte Team, dem es gelungen ist, die Bayern in München zu besiegen. Am 32. Spieltag der vergangenen Saison feierten die Fuggerstädter am 16. Mai 2015 einen historischen 1:0-Auswärtssieg, bei dem Raul Bobadilla nach Vorarbeit von Bayern-Leihgabe Pierre-Emil Höjbjerg den entscheidenden Treffer erzielte.

Die Pressekonferenz nach dem historischen Derbysieg des FC Augsburg vor knapp vier Monaten
(Quelle: Youtube/FC Augsburg)

 
Zwar standen die Münchner zu diesem Zeitpunkt längst als Meister fest und mussten nach Ausschluss von Torhüter Reina fast 80 Minuten in Unterzahl spielen, dennoch hätten sie diese Niederlage mit Sicherheit gerne vermieden. So kamen auch fast alle Stars, soweit sie fit waren, zum Einsatz. Für die Augsburger dagegen war der Sieg ein wichtiger Baustein für die erstmalige Teilnahme an einem internationalen Bewerb. Wenige Tage nach dem Derby startet der FCA mit seinem ersten Spiel in der Europa League auswärts bei Athletic Bilbao.

 
Verpatzter Saisonstart von Augsburg

Während sich in den letzten Jahren immer wieder zeigte, dass die international tätigen Vereine dafür in der Bundesliga Tribut zollen mussten, so scheint das bereits im Vorfeld auf die Augsburger zuzutreffen. Denn noch bevor die Fuggerstädter erstmals einen Fuß nach Europa setzten, geht es in der Liga recht steil bergab. Abgesehen vom Punktgewinn beim 1:1 in Frankfurt macht vor allem die Heimschwäche Kopfzerbrechen. Sowohl gegen Hertha BSC als auch gegen Aufsteiger Ingolstadt gab es 0:1-Heimpleiten, obwohl diese Teams von der Papierform her zu bezwingen gewesen wären.

Derartige Schwächen sind den Bayern fremd. Die beiden Heimspiele gegen den Hamburger SV und Champions-League-Starter Bayer Leverkusen wurden mit 5:0 bzw. 3:0 deutlich gewonnen. Etwas Mühe hatte der Meister hingegen beim 2:1-Auswärtssieg über Hoffenheim, als man schon in Minute 1 in Rückstand geriet.
 


Die Quoten für Bayern gegen Augsburg im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Interwetten Mybet Bet3000 Bet-at-home
Sieg FC Bayern 1,12 1,12 1,12 1,12 1,12 1,12
Unentschieden 9,00 8,50 8,00 9,00 9,00 7,82
Sieg Augsburg 20,0 17,0 16,0 20,0 25,0 19,81

 
Bayern ohne Robben

Zwar mussten die Bayern aufgrund der Länderspielpause in den vergangenen Wochen zahlreiche Spieler an die jeweiligen Nationalmannschaften abstellen, es ist aber nicht zu erwarten, dass sich das allzu nachteilig auf das Zusammenspiel auswirkt. Allerdings muss Trainer Pep Guardiola nach dem langzeitverletzten Franck Ribery auch auf Arjen Robben für einige Wochen verzichten. Damit könnte der beim DFB-Team zuletzt erfolgreiche Mario Götze wieder in die Startelf rutschen. Die Augsburger müssen weiterhin auf den ersten Einsatz des verletzten Daniel Opare, der in Zukunft den Abgang von Außenverteidiger Abdul Rahman Baba wettmachen soll, warten.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Votes 5,00 von 5)
Loading...
Category: Derbys Deutschland,FC Augsburg – Autor: Derbysieger – 16:50

Erstmals nach über vier Jahren treffen der FC Augsburg und der FC Ingolstadt wieder in einem Meisterschaftsspiel aufeinander. Am 16. Januar 2011 kam es am 18. Spieltag der 2. Bundesliga zur letzten Begegnung in der Augsburger Impuls-Arena. Die Gastgeber siegten mit 2:0 und stiegen nach dieser Saison in die höchste Spielklasse auf, wo sie bis heute mit stetig wachsendem Erfolg vertreten sind.

 
Die Derby-Historie fällt kurz aus

Der Ausgang des letzten Duells zwischen den beiden Klubs aus Bayern spiegelte durchaus die Kräfteverhältnisse wider. Von fünf Aufeinandertreffen zwischen 2008 und 2011 gewann der FC Augsburg vier, die Ingolstädter keines. Nur ein Mal konnten die Schanzer ein 1:1 – im Zweitligaspiel am 3. April 2009 in Augsburg – erreichen.

Eine viel längere Tradition hat dieses Derby auch nicht aufzuweisen. Was nicht verwundert, denn schließlich wurde der FC Ingolstadt erst im Jahr 2004 gegründet, als die Fußballabteilungen des MTV Ingolstadt und des ESV Ingolstadt ausgegliedert und fusioniert wurden. In der Folge kämpfte sich der neu gegründete FC Ingolstadt über die Bayern-Liga und die Regionalliga Süd bis in die 2. Bundesliga, ehe man in der Saison 2014/15 dort etwas überraschend Meister wurde und erstmals in die höchste Spielklasse aufstieg.

 


Die Quoten für Augsburg gegen Ingolstadt im Wettanbieter Vergleich:

Tipico Bet365 Interwetten Mybet Bet3000 Bet-at-home
Sieg Augsburg 1,85 1,85 1,90 1,85 1,90 1,88
Unentschieden 3,50 3,40 3,45 3,50 3,50 3,35
Sieg Ingolstadt 4,50 4,33 3,80 4,40 4,50 4,19

 
Die Aufeinandertreffen der Vorgänger-Klubs

Obwohl es sich beim Duell zwischen Augsburg und dem etwa 70 Kilometer entfernten Ingolstadt um keines der klassischen und traditionsreichen Derbys handelt, so ist dem Aufeinandertreffen eine gewisse Tradition dennoch nicht ganz abzusprechen. Denn in früheren Jahren fanden zwischen dem damaligen BC Augsburg und den Vorgängervereinen MTV bzw. ESV Ingolstadt zahlreiche Begegnungen statt.

So wurden noch zwischen 2000 und 2002 mehrere Begegnungen in der Bayernliga ausgetragen, wobei der MTV Ingolstadt am 12. April 2001 mit 2:1 einen der raren Erfolge über die Augsburger feierte. Ende der 1970er-Jahre kam es auch zu Duellen in der damals zweigeteilten 2. Bundesliga und in der Saison 1979/80 traten die späteren Ingolstädter Fusionsklubs MTV und ESV noch in derselben Liga gegeneinander an. Unter der Bezeichnung VfB Ingolstadt-Ringsee war der spätere ESV Ingolstadt in den 1930er-Jahren ebenso wie der BC Augsburg in der damals erstklassigen Gauliga Bayern vertreten.


In der Saison 2014/15 wurde der FC Ingolstadt Meister in der 2. Liga und feierte den erstmaligen Aufstieg in die Bundesliga entsprechend
(Quelle: Youtube/FC Ingolstadt)

 
Die Routine in der Bundesliga spricht für Augsburg

Im vierten Jahr der Erstklassigkeit qualifizierte sich der FC Augsburg sensationell erstmals für die Europa League und ließ dabei prominente Klubs wie Schalke 04, Borussia Dortmund oder Werder Bremen hinter sich, während Traditionsklubs wie der Hamburger SV und der VfB Stuttgart gar gegen den Abstieg kämpften. Somit hat der FCA dem Derby-Kontrahenten aus Ingolstadt bereits einiges voraus.

Die Schanzer verzeichneten gleich im ersten Spiel ihrer Bundesligageschichte einen 1:0-Auswärtssieg in Mainz, wurden aber im ersten Heimspiel gegen Borussia Dortmund mit 0:4 wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Der Saisonstart der Augsburger verlief mit einer 0:1-Heimniederlage gegen Hertha BSC wenig vielversprechend. Am zweiten Spieltag holten die Fuggerstädter aber beim 1:1 in Frankfurt immerhin den ersten Saisonpunkt. Im Derby gegen den Aufsteiger soll nun der erste volle Erfolg in der neuen Saison eingefahren werden.
 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Votings)
Loading...
Category: Bayern München,Derbys Deutschland,FC Augsburg – Autor: Derbysieger – 11:14

Obwohl es sich bei der Begegnung zwischen dem FC Bayern München und dem FC Augsburg um ein bayrisches Derby handelt, ist der Derbycharakter selbst bei dieser Begegnung nicht besonders stark ausgeprägt. Das liegt natürlich vor allem daran, dass es sich dabei um eine klassische „David-Goliath“-Konstellation handelt. Während der FC Bayern in der laufenden Saison bereits den 25. Deutschen Meistertitel fixierte, steuern die Fuggerstädter als aktueller Tabellensechster die beste Endplatzierung der Geschichte und erstmals die Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb an.

Augsburg im Champions-League-Sandwich der Bayern

Üblicherweise wäre für die Gäste in dieser Situation kaum etwas zu holen, aber zum derzeitigen Zeitpunkt ist die Truppe von Markus Weinzierl durchaus nicht chancenlos. Das zeigt sich auch bei den Fußballwetten. Die Quoten der Wettanbieter für einen Bayern-Heimsieg bewegen sich zwischen 1,5 und 1,6. Das ist deutlich mehr, als in der Vergangenheit für einen Heimsieg des Rekordmeisters ausgeschüttet wurde. Dafür gibt es mehrere Ursachen. Zum einen stehen die Bayern bereits als Meister fest und sind auf Punkte nicht mehr zwingend angewesen. Zum anderen findet das Spiel zu einem Zeitpunkt statt, an dem die Mannschaft von Pep Guardiola sich in der entscheidenden Phase der Champions League mit dem FC Barcelona messen muss. Am Mittwoch, den 6. Mai, treten die Münchner in Barcelona an, am darauf folgenden Dienstag steigt das Rückspiel in der Allianz Arena.


Die Quoten für Bayern gegen Augsburg im Wettanbieter Vergleich:
 

Tipico Bet365 Mybet Interwetten Bwin Bet-at-home
Sieg Bayern 1,55 1,60 1,53 1,57 1,52 1,58
Unentschieden 4,30 3,90 3,75 4,10 3,90 3,80
Sieg Augsburg 6,30 5,90 6,00 5,80 6,20 5,50

 
Die Quoten aus der Tabelle stammen von der Seite www.wettanbieter-vergleich.net mit aktuellem Stand vom 8.5.2015 – alle Angaben ohne Gewähr!


 
Bayern mit der B-Elf in der Bundesliga?
 
Der dazwischen am Wochenende angesetzten Partie gegen den FC Augsburg wird daher wohl bestenfalls Testcharakter für das anstehende Barcelona-Spiel zukommen. Aber auch das ist fraglich, da der FCB wohl nicht mit seiner stärksten Mannschaft antreten wird. Das wird allerdings auch gegen die Katalanen nicht möglich sein, denn der deutsche Meister wird von einer hartnäckigen Verletzungsserie heimgesucht. Mit Robben, Ribery, Alaba, Badstuber und Rode fallen gleich mehrere Stützen aus, Auch Mittelstürmer Robert Lewandowski ist nach seiner im Pokalspiel gegen Dortmund erlittenen Gesichtsverletzung noch angeschlagen. Möglicherweise wird gegen Augsburg noch der eine oder andere Star geschont, um keine weitere Verletzung zu riskieren.

Erreicht Augsburg die Europa League?

Daher wird es darauf ankommen, ob der FCA diese Schwäche des doch etwas angeschlagenen Meisters ausnützen kann. Im Kampf um einen Europa League Starplatz brauchen die Schwaben dringend Punkte. Von den letzten sieben Bundesligaspielen konnten die Augsburger nur eines gewinnen (2:1 im Heimspiel gegen den Tabellenletzten VfB Stuttgart). Daher rückte die Konkurrenz – vor allem jene aus Bremen, Hoffenheim und Dortmund – in den letzten Wochen immer näher, wodurch der bereits fast sicher scheinende europäische Startplatz der Fuggerstädter noch einmal ins Wanken gerät.

FCA in München noch sieglos

Ob allerdings ausgerechnet München der Ort sein wird, an dem Augsburg auf die Siegerstraße zurückkehrt, scheint fraglich. Bisher konnte der FCA auswärts bei den Bayern noch nie gewinnen. In 16 Pflichtspielen seit 1961 gab es bisher zwei Augsburger Siege, zuletzt in der Vorsaison, als man daheim auf den damals ebenfalls bereits feststehenden Meister traf und mit 1:0 siegreich blieb. Das erste Aufeinandertreffen der beiden Vereine in dieser Saison endete am 13. Dezember 2014 mit einer 0:4-Heimpleite für Augsburg.


 
Die bisherigen Bundesliga-Duelle zwischen Bayern München und dem FC Augsburg:

Datum Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
13.12.2014 FC Augsburg Bayern München 0:4
05.04.2014 FC Augsburg Bayern München 1:0
09.11.2013 Bayern München FC Augsburg 3:0
11.05.2013 Bayern München FC Augsburg 3:0
08.12.2012 FC Augsburg Bayern München 0:2
07.04.2012 Bayern München FC Augsburg 2:1
06.11.2011 FC Augsburg Bayern München 1:2

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Votings)
Loading...
Category: Bayern München,Derbys Deutschland,FC Augsburg – Autor: Derbysieger – 14:45

Schon vor einiger Zeit sind sowohl dem FC Bayern als auch dem FC Augsburg die angestammten Lokalrivalen abhandengekommen: Während sich die Münchener Löwen nunmehr bereits seit über zehn Jahren standhaft weigern, in die 1. Bundesliga zurückzukehren, dümpelt der TSV Schwaben Augsburg inzwischen jenseits von Gut und Böse in der „Bezirksliga Schwaben Süd“ herum. Folglich ist es kein Wunder, dass sich die Derbyfans aus der Fuggerstadt längst in Richtung der nur 50 Kilometer entfernten Landeshauptstadt orientieren – und da sich die Mannschaft von Markus Weinzierl zunehmend in der deutschen Eliteliga etabliert, werden dann ja vielleicht auch die Vergleiche mit dem großen Platzhirsch demnächst mit der für ein echtes Derby unverzichtbaren Tradition aufgeladen.

Gegen die die Schwaben hält die Münchener Serie

Dass es sich bei den Duellen der beiden Nachbarn bislang rein gefühlsmäßig lediglich um ein halbes Derby handelt, ist dabei jedoch nur teilweise dem Umstand geschuldet, dass es am Sonntag in der SGL-Arena wettbewerbsübergreifend gerade einmal zum neunten Aufeinandertreffen der noch immer ziemlich ungleichen Vereine kommt: Dem Aufkommen von echter Gänsehaut-Atmosphäre musste vielmehr die regelmäßige Unterlegenheit der Augsburger abträglich sein. Wenngleich sich der Außenseiter mal mehr, mal weniger nach Kräften wehrte, war den Gastgebern bislang nicht einmal im eigenen Stadion der kleinste Achtungserfolg vergönnt – in der Allianz Arena haben sich die Hoffnungen auf eine Sensation dann erst recht nicht erfüllen können.

Als großer emotionaler Höhepunkt der bisherigen Derby-Geschichte ragt somit allein ein Platzverweis von Franck Ribery heraus, der sich im Pokal-Achtelfinale der Vorsaison zu einer vergleichsweise verzeihlichen Unbeherrschtheit hinreißen ließ. Die folgende Überzahl wussten die Augsburger tatsächlich dafür zu nutzen, die Bayern zumindest zeitweise in Bedrängnis zu bringen: Weil sich die Fuggerstädter der gegnerischen Übermacht damals erst nach dem 2:0 durch Shaqiri in der 85. Minute endgültig beugen mussten, waren die Schwaben hier noch am allerdichtesten an einer Überraschung vorbeigeschrammt – letztlich stand aber auch in jenem Match die Abschlussschwäche der Hausherren einem besseren Abschneiden im Weg.

Neuer war zuletzt nicht zu überwinden

Zwar drängt sich angesichts der 40 erzielten Treffer an den bisherigen 28 Spieltagen nicht unbedingt der Eindruck von unbeherrschbaren Augsburger Sturm-Problemen auf; in den Derbys gegen die Münchener hat sich die Offensivabteilung des Außenseiters dann aber doch regelmäßig viel zu lieb präsentiert. Zwei magere Törchen in den acht absolvierten Vergleichen sind maßgeblich dafür verantwortlich, dass am bayrischen Machtgefüge nie ernsthaft gerüttelt wurde – passenderweise legte die Mannschaft nun auch beim jüngsten 0:3 in Mainz die Vermutung nahe, dass sie sich schon einmal seelisch und moralisch auf die nächste Pleite gegen den übermächtigen Triple-Champion vorbereitet.

Dabei sollten sich die Augsburger aber dennoch darüber freuen können, dass die sich dem Ende entgegen neigende Saison dieses besondere Highlight zu bieten hat: Schien die Luft bei der Mannschaft aufgrund der weitgehend geklärten Tabellenverhältnisse zuletzt ein wenig raus zu sein, dürfte das Derby nun doch noch einmal die Lebensgeister der Spieler zum Leben erwecken. Zwar kann die inzwischen deutlich nach unten weisende Formkurve (nur ein Punkt aus den letzten vier Partien) den Gastgebern vermutlich kaum ein Duell auf Augenhöhe versprechen: Schon allein durch die Erhöhung des Tempos im anstehenden Match könnte der FCA jedoch etwas zusätzlichen Schwung für die noch kommenden Aufgaben gewinnen.

Wie reagieren die Gäste auf die ungewohnte Unentschieden-„Schwemme“?

Obendrein deutete sich in den vergangenen Tagen vage an, dass den Bayern das Wissen um die bereits eingefahrene Blitz-Meisterschaft das Abrufen der gewohnten Siegermentalität ganz sicher nicht leichter macht: Immerhin ist es angesichts der vorangestellten Siegesserie schon bemerkenswert, dass sich die Elf von Pep Guardiola zuletzt gegen Hoffenheim und Manchester United gleich zwei Mal hintereinander in ein Unentschieden fügen musste. Wenngleich dem Tabellenführer der enorme Ballbesitz und die optische Überlegenheit natürlich auch in diesen Partien nicht zu nehmen war, stellte sich die Dominanz doch insbesondere in Old Trafford bisweilen als ein falscher Zauber heraus: Schließlich gelang es den hochfavorisierten Gästen beim schwächelnden englischen Meister nur im Ausnahmefall, eine halbwegs vielversprechend Torchance zustande zubringen.

Trotzdem wäre es natürlich reichlich verwegen, aus zwei Punkteteilungen gegen sich jeweils am Limit bewegende Gegner den Verdacht einer kleinen sportlichen Krise zu konstruieren: Läuft es die für Augsburger nun richtig dumm, könnten die Münchener Gäste die etwas „weltlicheren“ Ergebnisse der vergangenen Tage sogar als eine zusätzliche Motivationsspritze für das Derby verstehen. Nach wie vor werden die Bayern schließlich von dem großen Wunsch geleitet, den Rekord-Punktestand des Vorjahres noch einmal weiter in die Höhe zu schrauben – und in diesem Sinne kommt dem Spitzenreiter das Gastspiel beim verlässlichen Punktelieferanten aus der Fuggerstadt vermutlich gerade recht.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Votings)
Loading...
Category: Bayern München,FC Augsburg – Autor: Derbysieger – 08:31

Wenn in Augsburg am Ende der Saison die Lichter ausgehen sollten, dann mit erhobenen Hauptes, denn auswärts die Bayern ärgern und am Ende nur 1:2 verlieren, hat großen Respekt verdient. Es war wohl die individuelle Klasse der Bayern und eben ein Mario Gomez, dabei hatte sich der FCA gut eingekesselt, aber hatte eben auch gute Ansätze nach vorne und mit ein wenig Glück geht dieses Spiel auch Unentschieden aus. So steigen die Schwaben nicht ab, auch wenn das Restprogramm es in sich hat, denn neben vier Mannschaften aus der oberen Tabellenregion, bei denen es noch um die Quali für den internationalen Wettbewerb geht, kommt am letzten Spieltag noch der HSV nach Augsburg.

So werden die Bayern kein Meister

In diesen Wochen kommt man zur Erkenntnis, entweder die Bayern führen ihren Gegner so richtig vor oder aber sie gewinnen mit Hängen und Würgen, auch gegen die „Kleinen“. Ganz im Gegensatz zu Dortmund spielen die Bayern zu unkonstant, sie offenbaren Schwächen und tun sich schwer gegen gut stehende Teams. Wenn es am Mittwoch zum Gipfeltreffen nach Dortmund geht, werden wir sehen, ob München seine Meisterprüfung besteht.

Kein bis wenig Derbyfieber

Es war ein bayrisches Derby gestern, eines ohne Tradition, vielleicht war deswegen nichts von Derbyfieber zu spüren!? Bei 1860 gegen Augsburg ist da schon mehr Feuer im Spiel, man hätte meinen können es sei ein Spiel wie jedes andere. Es sollen dennoch 10.000 Fans aus Augsburg die Allianz Arena gestürmt haben, die geschlossen in Grün im Block standen, um Hoffnung zu verbreiten und um geschlossen hinter ihrem Club zu stehen, schließlich ist Grün auch ein Teil der Vereinsfarben, auch wenn man die seltener zu Gesicht bekommt, vielleicht wollte man sich auch farblich von den Münchnern abgrenzen, die eben auch Rot-Weiß tragen.

Vielleicht war ja doch Derbyfieber vorhanden? Nach außen jedoch war davon nichts zu spüren, da loben wir uns doch die kommenden Derbys in Gelsenkirchen und Mönchengladbach!!!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Votes 5,00 von 5)
Loading...
Category: Bayern München,FC Augsburg – Autor: Derbysieger – 07:44

Die Bayern haben ihre Erfahrungen mit Derbys, so gibt es zum einen das legendäre Stadtderby gegen die Sechziger, das leider aufgrund verschiedener Ligenzugehörigkeit derzeit nicht stattfindet und das Bayerisch-Fränkische Derby gegen den FCN, das erst letzte Woche zum 183. mal stattgefunden hat und das die Bayern locker und flockig mit 4:0 für sich entscheiden konnten.

Keine Erfahrung jedoch hat der moderne FCB mit dem FC Augsburg. Heute kommt es zum ersten Mal zu einem „Derby“ in der höchsten Spielklasse des deutschen Fußballs. Zuvor trafen die beiden Teams seit 1961 sieben Mal aufeinander, zur Oberliga Süd Zeiten, als der FCA noch BCA hieß, drei Mal waren die Bayern Sieger, beim ersten Spiel der Beiden gingen jedoch die Augsburger als Sieger vom Platz. In der Regionallliga Süd trafen sich beide zuletzt in der Saison 1963/1964, beide Spiele gingen an München, das letzte Aufeinandertreffen fand im Oktober 1983 statt, damals in der zweiten Runde des DFB Pokals, 0:6 hieß das Endergebnis für den FCB, ein Ergebnis, das viele den Bayern auch beim heutigen Derby zutrauen, denn es trifft der beste Sturm auf die schwächste Abwehr.

Gespannt darf man auf den Fankontakt sein, ist etwas von einer Derby-Atmosphäre zu spüren oder ist es ein Spiel wie jedes andere? Man wird sehen was und ob die Augsburger Fanszene etwas vorbereitet hat, das Stadion für eine Choreografie ist jedenfalls vorhanden.

Anpfiff 17:30

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Votings)
Loading...
Category: 1860 München,FC Augsburg – Autor: Derbysieger – 20:45

Was war das für ein Befreiungsschlag am Freitagabend. Mit einem hochverdienten 3:0 (1:0)-Erfolg gegen den Erzrivalen TSV 1860 München hat sich der FC Augsburg wohl aller Abstiegssorgen entledigt. Und was für die Augsburger Fans fast genauso wichtig sein wird: Der Erzrivale aus München wurde wieder einmal in die Schranken gewiesen.

Hier eine Chronologie des letzten Derbys im Rosenaustadion.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Votes 5,00 von 5)
Loading...
Category: 1860 München,FC Augsburg – Autor: Derbysieger – 21:03

DerbyzeitImmer dann, wenn die Fans vom FCA in die Allianz Arena pilgern, ist es so, als hätten sie ein Heimspiel, so sagte auch „Löwen“ Trainer Marco Kurz vor der Begegnung: „Es ist nicht alltäglich, dass ein Gast 10.000 Zuschauer mitbringt“. Alltäglich ist auch nicht eine Kulisse von 40.000 Zuschauern in der zweiten Bundesliga.
Was ist dran an diesem Derby, was macht dieses Derby so besonders? Sicherlich besteht diese Rivalität wie jedes andere Derby, weil sich beide Vereine in direkter Nachbarschaft befinden, in diesem Fall trennen beide Städte ca. 50km. In Bayern sind eigentlich nur 2-3 Derbys so richtig groß, da wäre zum Beispiel das Münchner Stadtderby zwischen den großen Bayern und 1860. Da sich jedoch beide Vereine in unterschiedlichen Ligen aufhalten, kommt es in letzter Zeit nur in Testspielen zu einem direkten Duell oder eben mit der Losfee im DFB Pokal, so zuletzt am 27.02.2008. Seit der Zugehörigkeit vom Fc Augsburg in Bundesliga 2, gibt es ein weiteres großes Derby in Bayern, das immer ein Derby war, aber eben nicht stattgefunden hat. 1973 füllten ca. 90.000 Menschen das Olympiastadion von München, so viele wie nie wieder. Das Spiel zwischen Augsburg und den blauen Münchnern ist eines, das nicht nur die dortige Region begeistert. So viele Spiele zwischen den beiden Clubs hat es bisher nicht gegeben. Zwischen 1979 und 2006 hat es bei den Profis lediglich ein Pflichtspiel gegeben und das fand 1986 im DFB Pokal statt. 1:5 gewann damals der FCA, der allerdings in der zweiten Runde gegen den späteren Pokalsieger Hamburger SV die Koffer packen musste. Erst im Jahre 2006, mit dem Aufstieg von Augsburg in die zweite Liga, kam es wieder zu diesem Derby und seitdem regelmäßig.

Der FCA hält sich tapfer in Liga 2 und 1860 hingegen hat Jahr für Jahr das Ziel wieder in der obersten Klasse zu spielen, aber bisher vergeblich. Bei dem Kampf beider Mannschaften kam es in den letzten 2 Jahren zu 4 Punktspielen. 3 Spiele davon demütigte der FCA die Sechziger, jeweils ging das Derby mit 3:0, bzw. 0:3 an Augsburg, wovon 2 in der Allianz Arena ausgetragen wurden. Einmal jedoch konnten die Blauen das Spielfeld als Sieger verlassen. Am 12.08.07 schenkten die Sechziger den Augsburgern gleich 6 Dinger ein. Am Ende hieß es 2:6 für 1860.

Das fünfte Spiel hat so eben stattgefunden. Wieder mal hatte Augsburg ein Heimspiel in München und wieder mal nahm die Truppe von Holger Fach drei Punkte mit Heim. Ausgerechnet der Ex-Münchner Daniel Baier sorgte für den 1:0 Endstand, Torwart Sven Neuhaus verhinderte mehrmals mit Glanzparaden den Ausgleich. Somit ist Augsburg zum zweiten Mal Derbysieger im Jahre 2008!

mehr zum Support beider Kurven später

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Votes 5,00 von 5)
Loading...